Dinosaurier Rekorde

Hier findest du Informationen über die größten, höchsten, kleinsten, schnellsten, dicksten, klügsten, ältesten, gepanzertsten, gefährlichsten Dinosaurier. Wenn du die Liste durchsiehst, wirst du aber noch einige zusätzliche Rekorde entdecken. (Inzwischen haben wir einige Höhenangaben auf Grund von mehreren Zuschriften etwas abgeändert, die neuen Zahlen beziehen sich nun teilweise auf das Buch "Dinosaurier" von David Lambert)

Die größten Dinosaurier

Die größten Dinosaurier waren die Sauropoden. Sie waren gigantisch, bewegten sich langsam, hatten einen winzigen Kopf, Kauplatten und waren Pflanzenfresser aus der späten Jura- und Kreidezeit. Sie hatten sehr lange Hälse, die sie benutzten, um die breiten und hohen Bäume der damaligen Vegetation zu erreichen. Der lange Hals war das Gegengewicht für den massiven Schwanz. Die Sauropoden sind die größten Landtiere, die je entdeckt wurden.

bulletSupersaurus - 30 Meter lang; 15 Meter hoch
bulletArgentinosaurus - 40 Meter lang; 100 Tonnen schwer
bulletSeismosaurus - 37 Meter lang; 80 Tonnen schwer; 16 Meter hoch
bulletUltrasauros - 30 Meter lang; 80 Tonnen schwer
bulletDiplodocus - 28 Meter lang; 10 Meter hoch
bulletBrachiosaurus - ungefähr 25 Meter lang; 19 Meter hoch; 80 Tonnen schwer

Alle Angaben entstammen der amerikanischen Webseite. Aber Blauwale sind noch größer, als die Dinosaurier waren !!!

Die größten Carnivoren (= Fleischfresser) waren Theropoden aus der Kreidezeit.

Giganotosaurus
bulletGiganotosaurus Carolinii wurde in Patagonien, Argentinien, entdeckt. Er war 14 Meter lang, 8 Tonnen schwer und 4 Meter hoch.
bulletTyrannosaurus Rex wurde in Nordamerika gefunden. Er war 15 Meter lang und 6 Tonnen schwer.
bulletCarcharodontosaurus sharicus wurde in Marokko, Afrika, von Paul Sereno gefunden. Er war wahrscheinlich ungefähr 20 Meter groß und sein Kopf war größer als der des Tyrannosaurus Rex, aber er hatte ein winziges Gehirn, welches nur halb so groß wie das des T. Rex war.

Die höchsten Dinosaurier

Die höchsten Dinosaurier waren Brachiosaurus Sauropoden; sie hatten Vorderbeine, die länger als ihr Rücken waren und hatten einen giraffenähnlichen Hals. Sie waren gigantisch, bewegten sich langsam, besaßen einen winzigen Kopf und waren Pflanzenfresser aus der Jura- und Kreidezeit. Sie hatten sehr lange Hälse, mit denen sie die hohen Bäume der damaligen Vegetation gut erreichen konnten. Der lange Hals war das Gegengewicht zu dem massiven Schwanz. Diese Sauropoden gehören zu den größten Landtieren, die je entdeckt wurden.

Brachiosaurus

bulletUltrasaurus - 30 Meter hoch, 80 Tonnen schwer
bulletSupersaurus - 15 Meter hoch
bulletBrachiosaurus - ungefähr 20 Meter hoch, 80 Tonnen schwer

Die kleinsten Dinosaurier

Kleine Fossilien sind schwieriger zu finden als große Fossilien. Denn, wenn ein kleiner Dinosaurier starb, wurde er meist von größeren gefressen. Die kleinsten Dinosaurier, die entdeckt wurden, sind

bulletCompsognathus, ein Theropod, der kaum 60 cm lang war, und vor 145 Millionen Jahren lebte. Er hatte die Größe von einem Huhn und wog ungefähr 3 kg
bulletSaltopus - etwa 60 cm lang und Insektenfresser, lebte vor ungefähr 200 Millionen Jahren
bulletLesothosaurus, ein 90 cm langer und schnell rennender Pflanzenfresser aus Afrika, vor 200 Millionen Jahren

Die schnellsten Dinosaurier

Die schnellsten Dinosaurier waren wahrscheinlich nicht schneller als die heutigen Landtiere. Die Geschwindigkeit von Dinosauriern wurde an Fossilien und am Körperbau der Dinosaurier (Gestalt u. Form) herausgefunden. Die schnellsten Dinos waren vogelartige Fleischfresser, mit leichten hinteren Körperteilen und leichtem Körper (hohle Knochen und stromlinienförmiger Körper).

bulletDer Dromiceiomimus hatte lange Bein, einen kleinen Kopf,ein zahnloses Gebiss, wog 100kg und war 3,5m lang.
bulletOrnithomimus war ein straußenförmiger Oviraptor mit einem zahnlosen Gebiss, langen Beinen und hohlen Knochen. Er konnte wahrscheinlich genauso schnell wie ein Strauß rennen, welcher 70 km/h rennt.
bulletCoelophysis ( bedeutet "hohle Form") - aus der späten Triaszeit, hatte sehr scharfe Zähne und jagte in Herden.
bulletVelociraptor ( bedeutet "schneller Dieb") - aus der Kreidezeit, hat sehr scharfe Zähne und einziehbare Krallen an seinen Füßen.

Die dicksten Dinosaurier

Die dicksten Dinosaurier waren die:

Ankylosauriden - aus der späten Kreidezeit, waren Dinos,welche gepanzert waren und sich langsam bewegten. Sie hatten einen keulenförmigen Schwanz. Sie waren enorm schwer. Ankylosaurus, Euoplocephalius und Talerurus waren Ankylosaurier.

Die klügsten Dinosaurier

Die klügsten Dinosaurier hatten das größte Verhältnis von Gehirngewicht zum Körpergewicht. Dazu gehörten die Troodontiden und Dromaeosaurier (klein, großäugig mit einziehbaren Krallen).

bulletTroodon
bulletDromaeosaurus
bulletDeinonychus
bulletVelociraptor

Die ältesten bekannten Dinosaurier

Die ältesten bekannten Dinosaurier aus der Triaszeit sind über 230 Millionen Jahre alt. Sie sind relativ kleine Dinosaurier.

Eoraptor

bulletEoraptor war ca. 1m lang, ein 230 Millionen alter zweibeiniger Fleischfresser.
bulletHerrerasaurus - Er existiert seit über 230 Millionen Jahren. Er war ein zweibeiniger Fleischfresser, welcher 3-6 Meter lang wurde. Er wog über 400 Pfund und jagte in Gruppen.
bulletStaurikosaurus - ein primitiver saurischer Dinosaurier.
bulletLesothosaurus - ein primitiver Ornithischian.

Die am meisten gepanzerten Dinosaurier

Die Ankylosauriden - Diese Herbivoren wurden mit schweren Panzern von den Fleischfressern beschützt.

Ankylosaurus - Hatte einen dicken ovalen Panzer der mit einer lederartigen Haut bedeckt war. Sie hatten Reihen von Stacheln an ihren Körpern, große Hörner, die an der Rückseite des Kopfes hervorragten und einen keulenförmigen Schwanz. Sie hatten sogar knöchige Panzer als Schutz für ihre Augen. Sie waren über 8m lang, 2m breit, 1,2m groß und wahrscheinlich wogen sie über 5 Tonnen. Edmontonia - kleiner als der Ankylosaurus. Er hatte einen dicken Panzer am Körper, knochiger Panzer und Stacheln, um sich vor Feinden zu schützen: Andere Ankylosauren sind auch die Sauropelta und Hyaesaurus.

Die Dinosaurier mit dem größten und die eindrucksvollsten Schädel

Die Saurier mit dem größten Kopf sind:

bulletTriceratops - eine Ceratopsion mit einem Kopf über 9m lang, er hatte 3 Hörner und eine kleine knöchige Krause.
bulletTorosaurus - Andere Geratopsian mit einer langen Krause und möglicherweise den größten Kopf, den man je von einen Landtier gefunden hat.

Die Dinosaurier mit den größten Krallen

Deinocheirus (bedeutet "schreckliche Hand") hatte die größten Krallen. Er war ein zweifüssiger Fleischfresser aus der späten Kreidezeit. Er wird eingestuft als ein eidechsenförmiger Dinosaurier, ein Theropod, ein Coelurosaurus, und ein Ornithomimid. Nur die Arme, Hände und Krallen von Deinocheirus hatte man gefunden ( in der Wüste Gobi von Mongolien 1965). Die Arme waren 2,4 m lang und hatten 3 Finger mit langen hakenförmigen Krallen, 20-30 cm lang. Die Hände allein waren 60 cm lang. Deinocheirus war wahrscheinlich einer der tödlichsten Dinosaurier der Kreidezeit. Er könnte größer gewesen sein als T-Rex.

Die Dinosaurier mit dem dicksten Schädel

Pachycephalosaurus - ein Dinosaurier mit gewölbtem Kopf. Er hatte einen Schädel von 65 cm Länge mit einem knochigem gewölbten Kopf, 20 cm groß, an einem 8 m langen Körper. Dieser dicke Schädel könnte dafür gewesen sein, mit dem Kopf zu stoßen.

Die Dinosaurier mit den meisten Zähnen

Der Pflanzenfresser Hadrosaurus hat über 960 Backenzähne. Die Hadrosaurier lebten in der späten Kreidezeit. Der Maiasaurus, Parasaurolophus und der Hadrosaurus waren Hadrosaurier.

Die Dinosaurier, die am längsten gelebt haben

Die größten Sauropoden, langhalsige Pflanzenfresser mit kleinen Köpfen und langen Schwänzen aus der Jurazeit hatten eine Lebensdauer von 100 Jahren. Manche Dinosaurier davon waren Apatosaurus, Brachiosaurus, Diplodocus, Supersaurus und Ultrasaurus.

Die Dinosaurier mit dem längsten Hals

Mamenchisaurus hatte den längsten Hals. Sein Hals war bis zu 14m lang. Er war ein langhalsiger, vierfüßiger, pflanzenfressender Saurier mit langem Schwanz aus der späten Jurazeit, vor über 156-145 Millionen Jahren. Er war über 21m lang. Er hatte 19 Wirbel in seiner Wirbelsäule, mehr als alle anderen Dinosaurier. Mamenchisaurus wurde von Chung Chien Joung benannt, ein chinesischer Paleontologe, um 1954. Man hatte die Fossilien in China gefunden. Mamenchisaurus musste eng mit Diplodocus verwandt sein.

Die Dinosaurier mit dem längsten Schwanz

Diplodocus hatte den längsten Schwanz. Er war über 13 m lang.

Der am meisten vogelähnliche Dinosaurier,

... der jemals gefunden wurde, ist

Unenlagia - ein 90 Millionen alter, flugunfähiger, 1,2 m großer, 2,3 m langer Fleischfresser (die Größe von einem Strauß, aber die Form wie der Velociraptor).

Die gefährlichsten Dinosaurier

Der gefährlichste, schnellste Dinosaurier war ein vogelartiger Räuber, der mit riesigen Krallen, scharfen Zähnen und flügelähnlichen Armen, die ihm mehr Stabilität und Mobilität während der Jagd gaben, ausgerüstet war.

bulletUtahraptor ist verwandt mit dem Velociraptor, ein Dromaeosaurier, ein kleiner, schneller, relativ intelligenter Fleischfresser mit langen Zähnen. Er hat eine 40 cm lange, sichelförmige Klaue an der Mittelzehe an jedem Fuß. Diese Klaue kann seine Beute töten. Er hat im Rudel gejagt und tötete meistens große Dinosaurier. Er lebte in der Kreidezeit.
bulletDeinonychus ( die Killerkralle) - ein 100 Millionen Jahre alter, vogelartiger Dinosaurier mit sichelförmigen Krallen und langen scharfen Zähnen.

Die größten Dinosauriereier

Die größten entdeckten Dinosauriereier waren wahrscheinlich über 30 cm lang und gehörten den größten Dinosauriern:

Hypselosaurus, ein 100 Millionen altes Ei aus Frankreich, mit einem flüssigen Inhalt von 3 Litern. Das Ei war 30 cm lang und 25 cm breit.
Ein gefundenes Ei aus China war 135 Millionen Jahre alt.